Liebe Patientinnen und Patienten,

sicherlich ist Ihnen aufgefallen, dass auch wir seit dem Frühjahr deutlich mehr Anstrengungen unternehmen, Ihr Infektionsrisiko zu minimieren. Dies geschieht u.a. durch verstärkte Hände- und Flächendesinfektion, reduzierte Personenzahlen in den Praxisräumen, Bereitstellung von Desinfektions- und Waschmöglichkeiten für Sie usw.

All diese Maßnahmen halten wir für sinnvoll, wichtig und hilfreich. Nicht für hilfreich, sondern eher für eine Frechheit, halten wir allerdings die großartig angekündigt Hygiene-Mehraufwandspauschale, die wir für die Behandlung von den gesetzlichen Kassen bis zum 31.12. erstattet bekommen - pro Behandlung gibt es wahnwitzige 25 Cent, um dieses hohe Niveau sicherstellen zu können. Bei den Privatkunden müssten wir eventuelle Zusatzbeiträge selber erheben und eintreiben.

Gleichzeitig sehen wir, dass nicht-medizinische Massagesalons bis zu fünf Euro pro Behandlung zusätzlich für den Mehraufwand fordern - und bekommen.

Die Wahrheit liegt, wie man so schön sagt, irgendwo in der Mitte. Mit 25 Cent kommen wir, gerade bei den derzeit doch deutlich angezogenen Preisen für Desinfektionsmittel und Masken, definitiv nicht hin - aber fünf Euro halten wir für unverschämt.

Wir werden trotzdem nicht anfangen, bei Ihnen jetzt abzukassieren und Zusatzgebühren einzufordern. Vielmehr hoffen wir, dass wir zusammen mit Ihnen diese besondere Zeit durchstehen und Ihnen auch in den kommenden Jahren zur Seite stehen können.

Ihr Team der VitaMed Verden

Liebe Patientinnen und Patienten,

um Ihnen auch weiterhin die bestmögliche Behandlungen anbieten zu können, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Selbstverständlich tun wir alles in unserer Macht stehende, Ihnen ein Maximum an Infektionsschutz zu gewährleisten.

Was wir tun:

  • regelmäßige Flächendesinfektion von Behandlungsbänken, Türklingen usw.
  • regelmäßige Händereinigung vor und nach jedem Patienten
  • Mund-Nase-Masken für unsere Therapeutinnen und Therapeuten zur Minimierung eventueller Ansteckungsgefahren

Was Sie tun können:

  • Kommen Sie nur zu uns, wenn Sie einen vorab vereinbarten Termin haben - und bitte nicht zu früh, damit sich der Aufenthalt im Wartebereich so kurz wie möglich halten lässt.
  • Sagen Sie unbedingt Ihren Termin ab, wenn Sie oder jemand aus Ihrer direkten Umgebung Symptome zeigt, die auf eine mögliche Corona-Infektion hindeuten, oder wenn Sie oder jemand aus Ihrer direkten Umgebung als offizieller Verdachtsfall eingestuft oder gar positiv getestet ist.
  • Bringen Sie keine Dritten mit, z.B. Ihre Kinder oder einen "Fahrer", da diese unsere Praxisräume derzeit nicht betreten dürfen (Abstandsgebot!)
  • Waschen Sie sich nach dem Betreten der Praxisräume bitte die Hände
  • Halten Sie, so gut es geht, Abstand von anderen Patientinnen/Patienten und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern
  • Zahlen Sie bevorzugt bargeldlos mit Maestro (EC) oder Kreditkarte
  • Tragen Sie eine Schutzmaske oder eine Behelfs-Mund-Nase-Maske bei Ihrem Besuch in unserer Praxis - ansonsten müssen wir Ihre Behandlung leider verweigern, um unsere Therapeutinnen und Therapeuten zu schützen.
  • Sofern Sie unsere Praxisräume betreten, stimmen Sie der Speicherung Ihrer Kontaktdaten auch für den Fall zu, dass es nicht zu einer Terminvereinbarung oder Behandlung kommt.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Falls wir Ihren Anruf unter der bekannten Rufnummer 04231-93 22 80 nicht direkt annehmen können, können Sie uns gerne auf den Anrufbeantworter sprechen oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eine Mail schreiben - wir rufen gerne zurück.

Gemeinsam schaffen wir das!

Ihr Team der VitaMed Verden

Liebe Patientinnen und Patienten,

mit dem 31.10.2019 hat uns unser Mitarbeiter Emiliano La Mola verlassen, um sich selbständig zu machen. Seit diesem Termin können wir Ihnen daher keine spezialisierte Kinder- und Säuglingsosteopathie, Shiatsu- und Thai-Massagen mehr anbieten. Wir wünschen Herrn La Mola viel Erfolg in seinem neuen Wirkungskreis.

Für alle anderen Leistungen stehen wir Ihnen natürlich weiterhin gerne zur Verfügung.

Ihr Team der VitaMed Verden

Behelfs-Mund-Nase-Schutz

Liebe Patientinnen und Patienten,

wenn Sie derzeit einen Termin bei uns wahrnehmen (siehe auch: Wie dürfen wir derzeit behandeln? (Stand: 11.05.2020)), dann bitten wir Sie darum, einen Mund-Nase-Schutz (egal ob "professionell" oder selbst gemacht) zu tragen. Wir tun dies auch (zu Ihrem Schutz) und bitten Sie zu unserem Schutz und dem der anderen Patienten um die gleiche Rücksichtnahme.

Beachten Sie, dass eine solche (Behelfs-)Maske vorwiegend dazu dient, Dritte zu schützen, wenn man selber unerkannt oder symptomfrei erkrankt ist - der zusätzliche Schutz für Sie ist gering, aber ebenfalls vorhanden.

Ohne Mund-Nase-Schutz dürfen wir Sie derzeit leider nicht behandeln.

Wir zählen auf Sie - zusammen stehen wir das durch.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der VitaMed Verden

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, Ihnen ab sofort auch die bargeldlose Zahlung von Zuzahlungen und Rechnungen in unserer Praxis ermöglichen zu können. Damit entfällt das Suchen nach Kleingeld oder die spätere Überweisung.

Wir bitten um Verständnis, dass wir uns am Anfang mit der Technik vertraut machen müssen und vielleicht noch nicht sofort alle Zahlungen auf diesem Wege möglich sind.

Ihr Team der VitaMed Verden